Kategorien
Adventskalender 2019

21. Dezember

Ich habe Sie gefunden. Meine Weihnachtsgefühle. In den letzten Tagen war ich auf der Suche nach Ihnen. Auf der Suche, was Weihnachten ausmacht. Was das Besondere an diesem Fest ist.

Ich fragte die Kinder, was für sie das Beste an Weihnachten ist. „Die Geschenke, natürlich. Und, dass man was zusammen macht.“

Ich habe auch einige Freunde und Bekannte gefragt. Antwort No. 1: „…, dass sich die ganze Familie trifft.“ Auch Traditionen können eine wichtige Rolle spielen, die letztendlich ja wieder zum Wunsch des „Was zusammen machens“ zurückzuführen sind.

Auch wenn ich die Antworten sehr gut bejahen kann, waren sie für mich dennoch nicht so recht zufriedenstellend. Ist es nicht so, dass wir das ganze Jahr „was zusammen machen“, und uns gern und regelmäßig mit der Familie und mit Freunden zum Essen und zum Schwatzen treffen? Ich gebe von Herzen gern (am Liebsten Selbstgemachtes), unabhängig von Weihnachten. Ist daher nicht das ganze Jahr über Weihnachten?

Mit diesem (neuen) BEWUSSTSEIN, dass alles schon da ist und nichts extra für diese Festtage neu erschafft werden muss, fühlt es sich auf einmal in mir vollkommen stimmig an. Ich fand nach dieser wunderbaren Erkenntnis Monika Minders Gedanken zum Weihnachts-Nein und fühle mich sehr wohl damit.

Von Herzen von der weihnachtsbejahenden Katja 🙂

2 Antworten auf „21. Dezember“

Ich mag die Idee von
Mein-nachten. Alles kann, nichts muss. Aber es ist nicht nur leicht, sich das selbst zuzugestehen. Das fällt mir leider (noch) schwer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.